Mittwoch, 26. Juni 2019
DEVELOPER Ziegert IT.
rathaus.png

Aktion zum Muttertag - CSU OV Kempten Süd verteilt Rosen

Homepage-Bericht

Initiiert von den Vorsitzenden des CSU Ortsverbands Kempten Süd, Alexander Buck und Stadtrat Stephan Prause, verteilten der Ortsvorsitzende Buck und Stadtrat Peter Wagenbrenner rund 200 Rosen an die Frauen und Mütter vor der Bäckerei Reiter. „Die Resonanz war durchweg positiv“, resümierte der CSU-Vorsitzende Buck. „Die Frauen und Mütter haben sich sehr gefreut“.


Dass Frauen zur Arbeit gehen ist selbstverständlich. In unserer Zeit ist es in Deutschland keine Frage, dass Frauen Schulen besuchen, eine gute Ausbildung haben und voll im Berufsleben stehen. Doch nicht nur das. Es sind mehrheitlich noch immer Frauen, die auch den Alltag von Familien managen.

Mütter in Deutschland sind erwerbstätig, meist in Teilzeitbeschäftigung, bewältigen die Kinderbetreuung während sie arbeiten, leisten die meiste Erziehungsarbeit, erteilen Nachhilfe, gehen zum einkaufen, kochen, machen Mut, und leisten auch die meiste Arbeit im Haushalt. Das enttäuschende an ihrer Arbeit: Es fällt niemanden auf, wenn sie gemacht wird.

Die Wäsche türmt sich täglich neu auf, das Essen ist gekocht und das Bad ist auch immer schmutzig. Gerade mit Kleinkindern ist Hausarbeit besonders stressig. Petra M. (39) vom Ortsteil Haubenschloss in Kempten ist die Mama einer gerade 7 Monate alten Tochter und einem vierjährigen Sohn. "Am übelsten finde ich, dass ich das Gefühl habe, dass man mich nicht für ernst nimmt, wenn ich sage, dass ich Hausfrau und Mutter bin. Allein das Wort "Nurhausfrau". Mein Mann ist oft unter der Woche auf Geschäftsreise. Meine Arbeitswoche ist bestimmt keine 40 Stunden Woche."

Wenn der Vater abends anruft und von seinem turbulenten Tag erzählt, hat Petra M. oft den Eindruck, dass sie nur wenig von ihrer Arbeit erzählen kann. "Was soll ich denn erzählen? Vier Waschmaschinen gemacht, drei Mal das Bad gewischt, mich um den Platz für die Kindergrippe in St. Anton gekümmert? Es hört sich immer so wenig an. Aber manchmal kann ein Einkauf mit zwei kleinen Kindern einfach viel anstrengender sein als ein Berufsmeeting mit Erwachsenen." Vor der Geburt der Kinder war Petra M. eine leitende Angestellte einer Versicherung. "Oft finde ich das schon frustrierend, dass ich den Eindruck habe, dass ich nichts Besonderes leiste. Es ist so alltäglich."

„Nachdem ich diese Geschichte hörte, haben wir in unsere Vorstandschaft beschlossen, in Zukunft verstärkt an gemeinsamen Themen und Aktionen zur Familienfreundlichkeit zu arbeiten.“ so der Ortsvorsitzende Alexander Buck. Die Muttertagsaktion wird deshalb im kommenden Jahr wiederholt werden. Des weitern wird im 09.06.2012 ein Kinderfest in der Eich organisiert. Mehr Infos unter www.csu-ke-sued.de.

 

Kommentar schreiben


Juni 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30