Mittwoch, 24. Oktober 2018
DEVELOPER Ziegert IT.
lorenz.png

Langjährige Treue

aus dem Kreisbote vom 14.08.2012

CSU Kempten-Süd zeichnet verdiente Mitglieder aus Kempten - Die Ehrungen zahlreicher langjähriger Mitglieder sowie die Wahl der Delegierten in die besondere Kreisvertreterversammlung zur Bundestagswahl und zur Land- und Bezirkstagswahl im kommenden Jahr standen jetzt im Vordergrund der ]Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsvereins Süd. Außerdem beleuchtete Stadtrat Josef-Leonhard Schmid die aktuelle Politik der Kemptener CSU.

 

Nach der Begrüßung der zahlreich erschienenen Mitglieder zeichnete Ortsvorsitzender Alexander Wulf Buck mehrere Angehörige des Ortsverbandes für langjährige Mitgliedschaft in der Christlich Sozialen Union mit einer Ehrenurkunde aus. Er tat dies mit dem Ausdruck des Dankes und der Anerkennung für zum Teil jahrzehntelanges Eintreten für die Belange und Werte der Partei. So erhielten Stadtrat und stellvertretender Ortsvorsitzender Stephan Prause sowie Josef März eine Urkunde und ein Geschenk für 15 Jahre, Herbert Thoma für 30 Jahre und Stadtrat Josef-Leonhard Schmid und Alois Torwarth für stolze 45 Jahre Zugehörigkeit.

Anschließend ließ. der Ortsvorsitzende das vergangene politische Jahr Revue passieren. Schatzmeister Markus Hatt berichtete über den finanziellen Stand des Ortsverbandes. Über die Schwerpunkte der laufenden Stadtratperiode berichtete der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Josef-Leonhard Schmid in der Jahreshauptversammlung. "Im Gegensatz zur chaotischen Schuldenwirtschaft im Süden Europas haben wir in Kempten bei voller Aufgabenerfüllung die Verschuldung der Stadt massiv reduziert”, betonte Schmid das von OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) verfolgte strategische Ziel, die Stadt bis zum Jahre 2020 völlig schuldenfrei zu machen.

Mehr Dynamik

Markenzeichen der CSU sei neben einer soliden Finanzpolitik die kommunalpolitische Arbeit für wirtschaftliche Dynamik. "Für technische Innovationen und die wirtschaftliche Erfolge unserer Firmen ist die Hochschule ganz entscheidend", sagte Schmid und berichtete über neu geschaffene Arbeitsplätze: ,,Unser besonderer Ehrgeiz ist der Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit", betonte er. In der laufenden Periode sei es außerdem gelungen, die Innenstadt lebendig zu erhalten und die Platze weiter zu entwickeln. Die vom Oberbürgermeister formulierten strategischen Ziele hätten im Stadtrat Konsens gefunden. Für ihr Bekenntnis zur Nordspange – was im Stadtrat eine heftige Debatte ausgelost hatte - , werde die Kemptener CSU sich dem Votum der Wähler stellen, schloss Stadtrat Schmid seinen Bericht.

Bei der anschließenden durch den Ortsvorsitzenden der CSU Kempten-Mitte, Dietmar Markmiller, geleiteten Wahl wurden als Delegierte für die besondere Kreisvertreterversammlung gewählt Alexander Wulf Buck, Josef-Leonhard Schmid, Peter Wagenbrenner, Ursula Schmid, Ralf Bodenmüller, Stephan Prause, Markus Birnstil, Harald Platz, Markus Hatt, Wilhelm Arndt, Ursula Enderle, Werner Thanner, Berta Bosch, Andrea Hilgartner, Herbert Thoma, Franz-Josef Natterer, Berta Bosch und Joachim Ebner.

Zum Abschluss der Versammlung betonte der Ortsvorsitzende, dass auch im laufenden und nächsten Jahr die schon traditionellen Veranstaltungen und Aktivitäten beibehalten werden. Als Beispiele nannte er politische Diskussionen im Rahmen der mittlerweile etablierten Stadtteilversammlungen, Betriebsbesichtigungen, gemeinsames Grillfest mit der Jungen Union, Teilnahme an Aktionen mit ,,Gerd's Team", Bundespolitisches Frühstück und die Weihnachtsfeier zum besinnlichen Ausklingen des Jahres. lb

 

 

Kommentar schreiben


Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4