Sonntag, 17. Dezember 2017
DEVELOPER Ziegert IT.
lorenz.png

Wo drückt der Schuh in der Eich?

Veranstaltungshinweis

Am 23. September lädt der CSU Ortsverband Kempten Süd zur Veranstaltung "Wo drückt der Schuh in der Eich?" alle interessierten Bürger in das Vereinsheim des SV 29 Kempten ein. Oberbürgermeister Thomas Kiechle und einige CSU Stadträte stehen ab 19:00 Uhr Rede und Antwort.


Stadtteilversammlung in der Eich

Homepage-Bericht

In einer Stadtteilversammlung im SV29-Vereinsheim gab der Vorsitzende der CSU Kempten Süd Alexander Wulf Buck einen Bericht über die Bürgeranliegen, die von der Vorstandschaft in den letzten 6 Jahren aufgegriffen wurden. Buck sprach über Verkehrszählungen und Geschwindigkeitsmessungen, die von ihm initiiert wurden. „In der Eich haben wir zu viele Schnellfahrer.“, stellte Buck fest, „und im Gebiet um die Hochschule brauchen wir dringend mehr Parkflächen.“ CSU-OB Kandidat Thomas Kiechle stellte den Eicher Bürgern sein Programm vor und diskutierte über Vorschläge und Sorgen der Anlieger zwischen Weißholz und Johannisberg.


CSU-Kandidaten stellen sich vor

aus der Allgäuer Zeitung vom 07.08.2013

Die CSU-Kandidaten für die Landtags-, Bezirkstags- und Bundestagswahl haben sich zu einem Frühschoppen im Gasthof Waldhorn getroffen. 


CSU-Kandidaten stellen sich bei den CSU Verbänden Kempten-Süd, Kempten-West und der JU Kempten vor.

Pressemitteilung Staatsminister Thomas Kreuzer, MdL vom 07.08.2013

CSU-Ortsvorsitzender und Stadtrat Andreas Kibler begrüßte die CSU-Kandidaten für die Landtags-, Bezirkstags- und Bundestagswahl zu einem politischen Frühschoppen im Gasthof Waldhorn in Kempten. CSU-Landtagsdirektkandidat und Staatsminister Thomas Kreuzer erläuterte, dass die von der CSU geführte Staatsregierung Bayern kontinuierlich weiterentwickelt und an die Spitze aller Bundesländer geführt habe. Kreuzer: „Stillstand bedeutet Rückschritt“. Außerdem sei die CSU Garant dafür, dass es in der nächsten Legislaturperiode zu keinen Steuererhöhungen komme. „Die Lebensbedingungen sind in allen bayerischen Regierungsbezirken nahezu gleich gut“ so Kreuzer.


Gegrummel im Haubenschloß

aus dem Kreisbote vom 10.07.2013

Bürger ärgern sich über den Verkehr und die Telekom

Die Bürger im Haubenschloß sind teilweise verärgert über den schlechten Ausbau des Glaserfasernetzes durch die Telekom und starke Verkehrsbelastung durch Autos, Lkws und Bussen in verschiedenen Wohnstraßen - vor allem in der Lessingstraße und In der Dornierstraße. Das wurde jetzt bei einer Stadtteilversammlung der CSU Kempten-Süd deutlich.

 

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31